738152

iPhone 5 mit NFC, LTE und Multi-SIM-Karte?

02.11.2010 | 11:37 Uhr |

Apples neues iPhone 5 wird voraussichtlich im Juni 2011 auf den Markt kommen und bereits jetzt brodelt die Gerüchteküche über die Neuerungen, die das Gerät bieten soll.

Gerüchten zufolge soll Apple bereits im August eine große Anzahl an NFC-Chips bei NXP Semiconductor bestellt haben, die laut dem Apple-Blog beim iPhone 5 zum Einsatz kommen sollen. NFC steht "Near Field Communication" und bezeichnet einen Übertragungsstandard zum kontaktlosen Austausch von Daten über kurze Strecken hinweg.


Laut dem Apple-Blog "Cult of Mac" sollen die NFC-Chips sowohl beim iPhone 5 als auch bei neuen Macs zum Einsatz kommen. Befinden sich beide Geräte in unmittelbarer Nähe, dann können Sie miteinander in Kontakt treten, Daten austauschen und sich synchronisieren. Der Mac präsentiert dann alle Bookmarks und persönlichen Einstellungen des Anwenders. Sobald sich das iPhone aus dem NFC-Radius des Macs entfernt, werden die Standardeinstellungen des Mac wiederhergestellt, so die Insider-Quelle, auf die sich der Apple-Blog bezieht.


Anderen Insidern zufolge wird Apple das iPhone 5 gleich vom Start weg in Deutschland nicht über Mobilfunkanbieter sondern direkt selbst anbieten. Die Käufer könnten sich dann frei für einen Mobilfunkanbieter entscheiden. Technisch soll dies über eine Multi-SIM-Karte funktionieren.


Im Netz wird außerdem darüber spekuliert, dass das iPhone 5 den neuen Mobilfunkstandard Long Term Evolution (LTE) unterstützen könnte. Außerdem spekuliert die Gerüchteküche beim iPhone 5 über einen schnelleren Prozessor und einen etwas größeren Bildschirm.

0 Kommentare zu diesem Artikel
738152