186279

Verlorener Prototyp von Apple ist ein Vorserienmodell

Der von Apple verlorene Prototyp des iPhone 4G sieht ganz anders aus, als die Vorjahresmodelle. Das führte zu Spekulationen, in welchem Stadium der Entwicklung das Gerät steckt. Manche glauben sogar, das Telefon würde erst im nächsten Jahr vorgestellt. Doch der Tech-Blogger John Gruber hat nun Informationen in seinem Blog Daring Fireball veröffentlicht, die darauf hinweisen, dass es sich tatsächlich um ein Vorseriengerät handelt.

Bei der Analyse des Telefons fand die Technikwebsite gizmodo.com auch einen Barcode mit der Beschriftung N90_DVT_GE4X_0493. Mit dem Projekt vertraute Leute verrieten Gruber, dass N90 der Codename von Apple für das iPhone der vierten Generation ist (iPhone 4G), das in diesem Jahr vorgestellt wird. Der Abschnitt "DVT" steht für "Design Verification Test", einen bestimmten Entwicklungsabschnitt bei Apple. DVT ist eine der letzten Phasen, bevor das Modell in die Serienproduktion geht.

Gruber schließt daraus, dass der Prototyp dem Serienmodell schon sehr ähnlich sieht. Dass Apple - wenn überhaupt - nur noch wenige Änderungen am Design durchführt, wird auch durch den Blick ins Innere des Prototypen durch gizmodo.com bestätigt. Die einzelnen Komponenten waren schon soweit aufeinander optimiert, dass es keine Lücken zwischen ihnen gab.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
186279