575346

iPhone-Monopol vor dem Aus?

Wie es scheint, haben die Informationen der Tageszeitung Die Welt gestimmt, und das iPhone-Monopol der Telekom endet tatsächlich im vierten Quartal 2010. Der Netzbetreiber Vodafone bereitet sich jedenfalls schon mal auf die neue Freiheit vor, wie ein aktuelles Foto eines Bloggers aus Düsseldorf zeigt.

Das Unternehmen hat in der Innenstadt schon große Aufsteller platziert, auf denen das iPhone 4 angekündigt wird. Neben einer Abbildung des Smartphones ist zu lesen: "Es kommt."

Bereits im März berichtete Die Welt, das Apple sich ein Sonderkündigungsrecht für 2010 gesichert hat. Damit stehe die Exklusivität auf der Kippe, so die Zeitung. Anfang September meldete das US-Blatt Wall Street Journal, dass Apple erneut mit den deutschen Netzbetreibern über das iPhone-Monopol verhandelt. Schon zum Weihnachtsgeschäft könnte das Apple-Smartphone auch in den Läden der Konkurrenten Vodafone und o2 angeboten werden.

Das iPhone ist eines der meistverkauften Modelle bei der Deutschen Telekom. Nach eigenen Angaben veräußerte der Netzbetreiber bis 30. Juni insgesamt 1,9 Millionen Geräte. Es hätten auch deutlich mehr sein können, gäbe es nicht die extremen Lieferverzögerungen beim iPhone 4, so das Unternehmen. Aufgrund des Erfolgs des Kulthandys von Apple seien Vodafone und o2 ebenfalls sehr daran interessiert, es anzubieten, so das Wall Street Journal.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
575346