178504

iPad – der Verkaufsstart in Bildern

28.05.2010 | 11:23 Uhr |

Am Freitag ist der Startschuss für das iPad in Deutschland gefallen. Macwelt war mit dabei. Alleine in München, Hamburg und Frankfurt warteten jeweils Hunderte Apple-Fans auf das iPad.

Mehrere Tausend Apple-Fans haben in ganz Deutschland für Schlangen vor den Geschäften gesorgt, um eines der ersten iPads zu ergattern. Besonders vor den Apple Stores in München, Hamburg und Frankfurt warteten jeweils Hunderte vor den offiziellen Apple Stores. Aber auch bei Händlern wie Gravis bildeten sich lange Schlangen. Laut Polizeiangaben sollen die ersten Wartenden in Frankfurt bereits um zwei Uhr nachts eingetroffen sein.

Christian Möller, Redakteur unserer Schwesterpublikation Macwelt , war beim iPad-Start in München dabei. Dort lauerten geschätzt über Tausend Nutzer und Medienvertreter auf die ersten in Deutschland verkauften iPads. Apple öffnete die Apple Stores zu diesem Anlass bereits um acht Uhr, eine Stunde früher als üblich. Die Eindrücke, Bilder und Kuriositäten dieses Morgens sehen Sie auf den folgenden Bildern:

Die Nachfrage nach dem iPad übersteigt momentan offenbar die Lieferkapazitäten. Gravis in München hat insgesamt 300 Geräte erhalten, die gemessen am Andrang schon am ersten oder zweiten Tag ausverkauft sein könnten. In den USA war das iPad erst nach mehreren Wochen nur noch in wenigen Stores erhältlich. Den Marktstart in Deutschland hat Apple mehrmals verschoben, offenbar waren nicht genügend Geräte lieferbar. Analysten bereits früh gemeldet, dass Apple nicht die geplante Stückzahl produzieren könne.

0 Kommentare zu diesem Artikel
178504