186972

Fonic bringt Prepaid-Tarif für iPad mit Micro-SIM-Karte

04.05.2010 | 14:39 Uhr |

Fonic springt auf den iPad-Zug auf: Das O2-Tochterunternehmen bringt zum Apple iPad einen Surftarif mit Micro-SIM-Karte, die in den Slot des iPads passt.

Fonic bringt zum Start der UMTS-Variante des Apple iPads ein Starterpaket mit passender SIM-Karte und Prepaid-Datentarif auf den Markt. Zu bestellen sind diese so genannten Micro-SIMs voraussichtlich ab Anfang Juni 2010 auf www.fonic.de .

9,95 Euro kostet das Starterpaket mit der Tagesflat: Für jeden Online-Tag (0:00 – 24:00 Uhr) fallen 2,50 Euro an. Sind zehn Nutzungstage respektive 25 Euro erreicht, surft man für den Rest des Kalendermonats kostenfrei. Fonic nutzt hierfür das Netz von o2 Germany mit einer HSDPA-Spitzengeschwindigkeit von 7,2 MBit/s. Das O2-HSDPA-Netz ist allerdings nicht so weit ausgebaut wie die Konkurrenznetze von T-Mobile und Vodafone, so dass Sie außerhalb der Ballungsgebiete in der Regel nur mit deutlich langsameren Edge-Tempo unterwegs sind.

Einen freien Surf-Tag bringt die neue Micro-SIM als Startguthaben schon mit. Sie können das Guthaben automatisch einmal im Monat um einen festgelegten Betrag aufladen oder ganz nach Bedarf per kostenloser SMS oder online auf www.fonic.de. Dabei wird das Guthaben jeweils vom Bankkonto des Kunden ab- und dem Fonic-Konto aufgebucht. Alternativ sind auch Guthabenkarten (20 oder 30 Euro) im Handel erhältlich.

Die Micro-SIM von Fonic funktioniert mit allen iPads, die keinen SIM-Lock haben. Wer schon Fonic-Kunde ist, kann seine vorhandene SIM-Karte über die Fonic-Kundenbetreuung auch gegen eine Micro-SIM tauschen. Der Preis dafür beträgt 10 Euro (das ist Fonics Standard-Preis für eine Ersatz-SIM-Karte).

Das Datenvolumen ist unbegrenzt, wie üblich gibt es aber eine Drosselung: Auf 500 MB pro Tag beziehungsweise 5 GB pro Kalendermonat. Eine Grundgebühr oder einen Mindestumsatz gibt es nicht. Eine vorgeschriebene Vertragslaufzeit gibt es ebenfalls nicht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
186972