574968

Die Meisten wollen ein Tablet kaufen

23.08.2010 | 17:42 Uhr |

Die meisten Menschen in den USA planen die Anschaffung eines Tablets in den nächsten zwölf Monaten, schreibt das IT-Magazin Electronista und beruft sich dabei auf eine Studie von Forrester Research. 

14 Prozent der Verbraucher würden sich ein iPad oder ein anderes Tablet kaufen und verweisen damit klassische Desktop-Computer (4 Prozent), Netbooks (8 Prozent), E-Book-Lesegeräte (11 Prozent) und sogar Laptops (13 Prozent) auf die hinteren Plätze. Als großer Gewinner kann sich dabei Apple fühlen: Lediglich 10 Prozent wussten, dass es auch andere Tablets als das iPad gibt und die meisten konnten noch nicht mal eine Alternative zu Apples Touch-Computer nennen.

Wer sich für ein iPad interessiert, ist sehr technikaffin, 69 Prozent haben eine moderne Spielekonsole wie XBox 360 oder Playstation 3 zu Hause. Der Durchschnitt liegt für die gesamte USA bei 37 Prozent. Außerdem besitzen sie mehr Computer als alle anderen Befragten der Studie: während iPad-Interessenten über durchschnittlich 3,6 Geräte verfügen, liegt der US-Durchschnitt bei 3 Geräten.

Erstaunlicherweise benutzen 73 Prozent der iPad-Käufer Windows-Computer. Interesse, an dem inzwischen 4 Monate alten und fast 3,5 Millionen mal verkauften Gerät besteht also nicht nur bei Apple-"Fanboys" - auch wenn die Chance, dass iPad-Kunden bereits ein Mac besitzen dreimal so hoch ist wie beim Durchschnitt der Studie.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
574968