187604

Apple Tablet bereits nach einem Tag gehackt

06.04.2010 | 13:59 Uhr |

Bereits einen Tag nach dem Verkaufsstart wurde das iPad gehackt. Das Mitglied der iPhone-Hackergruppe Dev Team mit dem Pseudonym musclenerd demonstriert den Root-Zugang in einem Youtube-Video.

Es zeigt, wie der Hacker über das Terminalfenster seines Apple-PC umfassenden Root-Zugriff auf das iPad-Betriebssystem bekommt. Das ist noch kein Jailbreak, aber das Öffnen des iPad für Programme außerhalb des App Store ist nur noch eine Frage der Zeit.

Musclenerd nutzt die gleiche Sicherheitslücke wie der browserbasierte Hack Userland , der von einer Person mit dem Pseudonym Comex stammt. Damit ist es möglich, das iPhone über den Browser zu hacken, ohne physisch auf das Telefon zugreifen zu müssen. Userland ist noch nicht erhältlich, eine Veröffentlichung für den iPad-Hack ist ebenfalls noch nicht geplant. Aber wenn er freigegeben wird, dann soll er auch auf dem iPad 3G, dem iPhone und auf dem iPod Touch funktionieren, schreibt musclenerd auf twitter . Ein browserbasierter Jailbreak, der auf allen mobilen Apple-Geräten funktioniert, scheint also zukünftig möglich.

Ein Jailbreak ist eine Methode, das iPhone oder den iPod Touch für Software zu entsperren, die nicht im App Store zugelassen wurde. Sie ermöglicht im Unterschied zum Unlock nicht das Telefonieren in anderen Netzen. Die Verwendung des Hackerprogramms verstößt gegen die Nutzungsbedingungen von Apple.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
187604