1934205

iOS 8 kommt angeblich mit Shazam-Integration

17.04.2014 | 19:05 Uhr |

Apple möchte die stagnierenden Downloadzahlen für Musik mit einem in iOS 8 integrierten Erkennungsdienst für Songs auf Basis von Shazam wieder ankurbeln.

Zwei anonyme Quellen der Nachrichtenagentur Bloomberg wollen in Erfahrung gebracht haben, dass Apple in sein neues Betriebssystem für mobile Endgeräte eine Funktion integrieren möchte, mit der Besitzers eines iPhones oder iPads den zu einem Lied gehörenden Künstler identifizieren können. Hierfür hätte sich das Unternehmen für eine Zusammenarbeit mit Shazam entschieden. Die Software des Anbieters kann schon jetzt über das Mikrofon aufgenommene Daten dazu verwenden, in einer Online-Datenbank nach dem zugehörigen Musikstück zu suchen.

Der Vorstoß in diese Richtung stehe in Zusammenhang mit den stagnierenden Downloadzahlen für Musikangebote in iTunes. Zwar bleibt Apple auch weiterhin der weltweit größte Musikanbieter, dennoch steigen immer mehr Anwender auf Angebote wie Spotify oder Pandora um. Mit iTunes Radio will Apple diesem Trend in den USA bereits entgegensteuern.

Spotify und Co. auf der Stereoanlage im Wohnzimmer hören

Die Erkennung von Musikstücken soll Teil des neuen Betriebssystems iOS 8 werden. Die neue Systemsoftware soll im Rahmen der jährlichen Entwicklerkonferenz WWDC am 2. Juni in San Franscisco vorgestellt werden. Die Integration werde direkt in iOS 8 erfolgen und beispielsweise über Siri ausgelöst.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1934205