1746242

Gerücht

iOS 7 bekommt angeblich neues Design

04.04.2013 | 05:01 Uhr |

Apples mobiles Betriebssystem soll in der neuesten Ausgabe mit einem überarbeiteten Design aufwarten.

Apple hängt mit der Entwicklung von iOS 7 dem eigenen Zeitplan hinterher. Das bestätigte John Gruber vom Apple-Gerüchte-Portal Daring Fireball. Demnach habe das Unternehmen mehrere Entwickler vom OS-X-Team abgezogen, um den geplanten Veröffentlichungstermin in diesem Jahr doch noch einhalten zu können.

Bereits 2007 hatte Apple einen ähnlichen Schritt einleiten müssen. Damals wurde ein Teil des Teams, das an Mac OS X 10.5 arbeitete für die Fertigstellung des mobilen Betriebssystems von Apples iPhone abgezogen. Das Smartphone schaffte damit den geplanten Marktstart im Juni 2007, während Mac OS X Leopard von Juni auf Oktober 2007 verschoben wurde. Die Umverteilung der Entwickler könnte sich also auch in diesem Jahr negativ auf den Release-Termin der neuen OS-X-Version auswirken.

Nächstes iPhone kommt vielleicht früher als erwartet

Den Angaben zufolge soll iOS 7 zudem ein neues Design bekommen. Während in den vergangenen Jahren lediglich neue Software-Features eingeführt wurden, während die Benutzeroberfläche die selbe blieb, sollen an der neuesten iOS-Ausgabe nun signifikantere Änderungen vorgenommen werden. Details dazu stehen allerdings noch aus.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1746242