1693016

iOS 6.1.2 erschienen - Exchange-Bug behoben

20.02.2013 | 09:55 Uhr |

Apple hat mit der Auslieferung des neuen Updates iOS 6.1.2 begonnen. Das Update behebt einen kürzlich entdeckten Bug in Zusammenhang mit Exchange.

Knapp eine Woche nach Veröffentlichung von iOS 6.1.1 muss Apple nun erneut nachbessern und hat iOS 6.1.2 veröffentlicht. In iOS 6.1.1 hatte sich ein schwerer Bug eingeschlichen, von dem Nutzer von Microsoft Exchange 2010 sowie Office 365 Exchange betroffen waren. Dabei bliebt die Datensynchronisierung zwischen dem Server und dem iOS-Gerät in einer Endlosschleife stecken, was auch zu einer verkürzten Akku-Laufzeit der iOS-Geräte führte. Microsoft riet kurz nach bekannt werden des Bugs allen Administratoren, Apple-Nutzer für Exchange-Dienste zu sperren , bis Apple ein Update ausliefert.

Dieses Update wird nun mit iOS 6.1.2 seit wenigen Stunden ausgeliefert. Laut Angaben von Apple wird der Exchange-Bug, der zu einer erhöhten Netzwerkaktivität und reduzierten Batterielaufzeit führte, damit behoben. Das Update erhalten alle iPhone-Modelle ab iPhone 3GS und alle iPads ab dem iPad 2.

Vor einigen Tagen war bekannt geworden, dass sich der Lockscreen bei iOS-Geräten seit iOS 6.1 einfach umgehen lässt. Dieses Sicherheitsproblem wird mit iOS 6.1.2 nicht behoben, so dass ein iOS 6.1.3 wohl nicht lange auf sich warten lassen wird...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1693016