04.07.2012, 05:14

Michael Söldner

iOS 6

iCloud Beta zeigt Web-Apps für Reminders und Notes

©apple.com

Apple will die Browser-Funktionalitäten für seine iCloud in iOS 6 aufbohren und darüber auch gespeicherte Notizen und Erinnerungen anbieten.
Schon im Mai gab es Gerüchte über eine neue Web-Version der in iOS 6 integrierten iCloud-Funktionen. Neben den bereits vom PC aus nutzbaren E-Mails, Kontakten, Kalender-Daten und iWorks-Dateien, möchte Apple in Zukunft weitere Zugriffsmöglichkeiten via Browser anbieten.

In einem Beta-Portal für Entwickler stehen zusätzlich die auf iPhone oder iPad gespeicherten Notizen und Erinnerungen für einen Fernzugriff über die iCloud zur Verfügung. Auf dem iOS-Gerät abgelegte Notizen lassen sich mit der neuen Systemsoftware somit auch am Browser ändern und werden in Echtzeit mit dem mobilen Endgerät synchronisiert. Erinnerungen lassen sich zwar schon jetzt über den Menüpunkt Kalender abrufen, werden jedoch in Zukunft in einen eigenen Oberpunkt ausgelagert.

Zusätzlich wird in iOS 6 die Funktion „Mein iPhone suchen“ ausgebaut. Hiermit lässt sich in Zukunft auch der Akku-Stand des verloren gegangenen Geräts über das Internet ablesen.
Nach Angaben von Apple werden die iCloud-Funktionen bereits von 125 Millionen Nutzern in Anspruch genommen. Daher ist es nur konsequent, dass das Unternehmen diese Features mit der Veröffentlichung von iOS 6 im Herbst weiter ausbauen möchte.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

1512166
Content Management by InterRed