1589076

Google will Maps-App zurück auf iPhone und iPad bringen

27.09.2012 | 05:43 Uhr |

Google wird voraussichtlich noch in diesem Jahr eine neue Google-Maps-App für iOS-Geräte veröffentlichen.

Wer Google Maps dem neuen Karten-Dienst von Apple vorzieht, kann sich voraussichtlich noch in diesem Jahr die gewohnte Applikation wieder auf sein iOS-Gerät laden. Wie eine brancheninterne Quelle gegenüber der New York Times bestätigte, arbeitet der Suchmaschinen-Riese derzeit an einer Maps-App für iPhone & Co. Mit der Fertigstellung ist den Angaben zufolge noch in diesem Jahr zu rechnen. Wann genau der Release erfolgen soll, ist allerdings noch unklar. Google hat sich noch nicht offiziell zu den Spekulationen geäußert.

Während Google Maps bislang ein fester Bestandteil von Apples mobilem Betriebssystem iOS war, setzt der US-Konzern bei iOS 6 nun auf einen eigenen Karten-Dienst. Dieser wird jedoch von vielen Nutzern kritisiert . Da Apple über ein wesentlich kleineres Entwicklerteam verfügt, haben sich Bugs in die Software eingeschlichen, die bei einigen Navigationsrouten Fehler aufweisen. Apple äußerte sich in dieser Woche zu den negativen Kritiken und beteuerte, seine Maps-App in den nächsten Monaten verbessern zu wollen.

Hack bringt Google Maps App in iOS 6 zurück

Google werkelt indes an einer Google-Maps-App, die über Apples App Store veröffentlicht werden soll. Bei der Entwicklung gibt es Branchenexperten zufolge jedoch einige Komplikationen. So hätte der Vertrag mit Apple noch ein weiteres Jahr laufen sollen, wodurch der Suchmaschinen-Konzern nur eine kurze Vorbereitungszeit für die separate Anwendung hatte. Weiterhin will Google in seiner App 3D-Kartenmaterial aus Google Earth verwenden, wodurch der Code beider Apps kombiniert werden müsste. Ob Google seinen knappen Zeitplan wird einhalten können, bleibt also abzuwarten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1589076