18.07.2012, 05:31

Denise Bergert

iOS 6 Beta 3

Apples startet iCloud.com Email-Adressen

©Apple

Mit der dritten Beta des neuen iOS-Betriebssystems führt Apple iCloud.com Email-Adressen ein.
Apple hat heute die mittlerweile dritte Entwickler-Beta seines mobilen Betriebssystems iOS 6 veröffentlicht. Neben kleineren Fehler-Korrekturen bringt Build 10A5355d auch einige neue Features mit. So führt Apple mit Beta 3 nun seine iCloud.com Email-Adressen ein. Durch die Schließung der Plattform MobileMe Ende Juni werden die me.com Adressen nun Schrittweise auf iCloud.com Endungen portiert.
Genutzt werden können die neuen Email-Adressen von allen iCloud-Mail-Mitgliedern. Nutzer mit alten me.com-Endungen bekommen von Apple dabei automatisch eine Entsprechung mit der neuen iCloud.com-Endung zugeteilt. Alle neuen Anwender, die sich mit ihrer Apple-ID für iCloud registrieren, erhalten automatisch eine Email-Adresse.
Neben den neuen iCloud-Postfächern hat die neue Beta aber auch noch weitere Extras im Gepäck. So finden sich im Browser Safari nun Icons für den Verlauf, die Leseliste und die Lesezeichen. Weiterhin wurde die Karten-Darstellung verbessert. Zum finalen Release von iOS 6 verspricht Apple mehr als 200 Neuerungen. Darunter finden sich beispielsweise eine neue Karten-Software, FaceTime-Anrufe über 3G, die digitale Brieftasche Passbook und neue Funktionen für den Sprachassistenten Siri.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
1523001
Content Management by InterRed