iOS 6

Apple schließt angeblich Social Network Ping

Donnerstag, 14.06.2012 | 05:29 von Denise Bergert
Mit der Veröffentlichung von iOS 6 wird Apples erfolgloses Social Network für Musik-Fans Ping aktuellen Gerüchten zufolge endgültig dicht gemacht.
Apple will sich noch in diesem Jahr von seinem sozialen Netzwerk Ping verabschieden. Die im September 2010 gestartete Plattform, sollte iTunes um Social-Features erweitern, entpuppte sich trotz mehrerer Funktionserweiterungen jedoch als Flop. Das hat nun auch Apple erkannt und plant, Ping mit dem Release von iOS 6 zu schließen. Das will das Technik-Magazin All Things Digital aus firmennahen Kreisen erfahren haben.

Ping ist derzeit noch über iTunes 10.6.3 erreichbar und verfügt auch in der iOS-6-Beta über eine Anbindung, die allerdings nicht funktionstüchtig ist. Mit dem Release der finalen iOS-6-Version im Herbst 2012 soll das Netzwerk nun endgültig aus dem Apple-Angebot verschwinden. Laut Apple-CEO Tim Cook habe man Ping ausprobiert, die Kunden seien jedoch zu dem Schluss gekommen, dass die Plattform nichts ist, in das sie Energie investieren wollen.

Für die soziale Interaktion zwischen iOS-Nutzern sollen in Zukunft die Partnerschaften mit Twitter und Facebook sorgen. Für iOS 6 plant Apple eine tiefere Integration von Facebook. So funktionieren Status-Meldungen für das Netzwerk in Zukunft auch über Apps wie Fotos, Safari und Karten. Weiterhin sollen Kontakte, Veranstaltungen und Kalender automatisch mit iOS-Geräten abgeglichen werden.

Facebook, Google+ und Twitter kombiniert nutzen - so geht´s
Facebook, Google+ und Twitter kombiniert nutzen - so geht´s
Donnerstag, 14.06.2012 | 05:29 von Denise Bergert
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1494077