261999

Neue Apple-Firmware beschleunigt das iPhone 3G

28.07.2010 | 13:47 Uhr |

Apple hat iOS 4 Beta 2 für Entwickler veröffentlicht. Das Update behebt anscheinend nur ein Problem mit dem Annäherungssensor, wie die Blogs cultofmac.com und 9to5mac.com berichten.

Er schaltet den Touchscreen in einigen Fällen nicht ab, wenn man das Handy zum Telefonieren ans Ohr hält. Das führt dazu, dass die Nutzer aus Versehen Gespräche beenden, Anrufe stummschalten oder Aufforderungen zum Facetime-Videochat verschicken.

Das Apple-Fanblog thenextweb.com berichtet darüber hinaus, dass Apple auch an den Geschwindigkeitsproblemen des iPhone 3G arbeitet. Nach der Installation des aktuellen iOS 4 berichteten viele Nutzer der zwei Jahre alten iPhone-Generation, dass ihr Telefon extrem langsam reagiert, bis hin zur Unbenutzbarkeit. Nach dem Aufspielen der zweiten Beta von iOS 4.1 auf ein iPhone 3G sei das Gerät sichtbar schneller geworden, so das Blog.

iOS 4.1 Beta 2 ist für das iPhone 3G, das iPhone 3GS und das iPhone 4 sowie den iPod Touch der zweiten und dritten Generation erhältlich. Das Ur-iPhone und der iPod Touch der ersten Generation unterstützt Apple seit iOS 4 nicht mehr. Version 4.1 enthält darüber hinaus endlich das versprochene Game Center, ein Sozialnetzwerk für Spieler. Des weiteren hat Apple das Bluetooth-Profil AVRCP hinzugefügt, das eine erweiterte Steuerung der Musikfunktionen des iPhone durch drahtlose Headsets, Freisprecheinrichtungen oder Navigationsgeräte ermöglicht.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
261999