100550

iGoogle: Neuer Name für personalisierbare Startseite

02.05.2007 | 14:22 Uhr |

Google nennt seine personalisierbare Startseite ab sofort „iGoogle“ und spendiert ihm neue Gadgets, die sich teilweise nun ebenfalls personalisieren lassen.

Die zuletzt aufgrund von Datenverlust in der Kritik gestandene personalisierbare Google-Startseite hat von Google den neuen Namen iGoogle verpasst bekommen. Zeitgleich wurde auch die Auswahl der zur Verfügung stehenden Gadgets erhöht, die auf der vom Anwender gestalteten Startseite platziert werden können.

Laut Angaben von Google umfasst iGoogle neben der bereits früher bestehenden personalisierbaren Startseite auch alle Google Gadgets. Zur Auswahl stehen mehrere Dutzend dieser Gadgets, die auf einer Übersichtsseite präsentiert und per Mausklick auf der Startseite platziert werden können. Auf der Startseite selbst können alle Elemente per Drag&Drop an die gewünschte Stelle positioniert und somit der Seite ein persönlicher Touch verpasst werden. Zur Auswahl stehen auch mehrere so genannte “Formate”, die das optische und farbliche Aussehen der Startseite verändern.

Neu ist die Möglichkeit, auch die Gadgets selbst zu personalisieren und diese dann anderen Anwendern zur Verfügung zu stellen. Dafür sind keine Programmierkenntnisse erforderlich. Zur Auswahl stehen derzeit sieben solcher personalisierbarer Gadgets . Dazu zählt auch „Daily Me“, bei dem Anwender andere Anwender darüber informieren können, was sie gerade tun. Damit gleicht „Daily me“ dem derzeit im Internet immer erfolgreicher werdenden Dienst Twitter , den bereits unzählige Anwender dafür nutzen, um andere über ihren aktuellen Gemütszustand und andere persönliche Dinge zu informieren.

Für die Nutzung eines solchen personalisierbaren Gadgets muss man sich nach der Auswahl der Gadgets mit seinem Google-Konto-Zugang einloggen und dann das Gadget anpassen. Das so kreierte Gadget, beispielsweise „Daily me“, kann dann per Mail an andere Anwender geschickt werden, die es dann auf ihrer personalisierten Startseite ablegen können und deren Inhalt sich verändert, sobald der Ersteller neuen Text hinzufügt. Weitere personalisierbare Gadgets dienen der Erstellung von Grußkarten, Diashows oder eines Countdowns, der beispielsweise die Tage bis zum Geburtstag herunter zählt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
100550