1931605

iFixit zerlegt Samsung Galaxy S5

13.04.2014 | 12:13 Uhr |

Der Reparatur-Dienstleister iFixit hat Samsungs Galaxy S5 unter die Lupe genommen. Das neue Android-Flaggschiff ist aufgrund seines Displays schwer zu reparieren.

Seit vergangener Woche ist Samsungs Galaxy S5 in Europa und den USA erhältlich. Grund genug für den Reparatur-Dienstleister iFixit, das neue Android-Flaggschiff genauer unter die Lupe zu nehmen. In einem Teardown wurde die Hardware komplett auseinander genommen. Im Gegensatz zum Galaxy S4 und der Galaxy Gear 2 , schneidet das Galaxy S5 im iFixit-Test jedoch wesentlich schlechter ab. Während der Vorgänger und die Smartwatch acht von zehn möglichen Punkten erhielten, schafft es das Galaxy S5 nur auf fünf Punkte.

Die einzelnen Bestandteile des Smartphones sind nicht schwer auszutauschen. Das Problem liegt eher beim Display, das zuerst entfernt werden muss, bevor Galaxy-S5-Besitzer an die übrigen Komponenten gelangen können. Erschwerend kommt noch hinzu, dass der Bildschirm mit sehr viel Klebstoff am Gehäuse befestigt ist, wodurch beim Entfernen Geduld und Fingerspitzengefühl gefragt ist. Der Akku des Galaxy S5 ist hingegen sehr einfach auszutauschen. Hierfür muss nur die Rückseite des Smartphones entfernt werden.

Samsungs Galaxy S5 ist seit Freitag im Handel. Die 16-GigaByte-Version in Weiß ist bereits ab 599 Euro erhältlich. Einen ausführlichen Test zum Smartphone finden Sie auf pcwelt.de .

0 Kommentare zu diesem Artikel
1931605