1116234

Apple integriert iMessage in OS X Lion

15.09.2011 | 18:04 Uhr |

Wie der Programm-Code von iChat für OS X Lion verrät, plant Apple seinen neuen iMessage-Dienst auch für Macs anzubieten.

 Im Juni kündigte Apple mit iOS 5  auch seinen neuen iMessage-Dienst für iPhone , iPad  und iPod touch an. Mit dem Service können Text- und Multimedia-Nachrichten über 3G oder Wi-Fi verschickt und Echtzeit-Bestätigungen empfangen werden. Im Zuge der Ankündigung gab Apple außerdem bekannt, dass es nicht möglich sein wird, Nachrichten über nicht-iOS-fähige Geräte wie etwa Macs zu senden. Diese Meldung scheint Apple nun selbst zu revidieren.

Wie die Website MacRumors von einem Entwickler erfahren haben will, plant Apple iMessage in den iChat-Dienst von OS X Lion  zu integrieren. Anlass zu entsprechenden Spekulationen gibt Programm-Code aus iChat. Dort finden sich Hinweise auf die Verfolgung und Auslieferung von Instant Messages. Besagte Features werden bislang nicht von iChat unterstützt, finden sich jedoch in Apples iMessage-Protocol. Den Mutmaßungen zufolge, arbeitet Apple an einer plattformübergreifenden Einbindung des neuen Tools in die neue OS-X-Version Lion.

Eine derartige Implementierung würde es iOS-5- und Mac-Usern erlauben, einander Echtzeit-Nachrichten zu schicken. Damit würde Apple zudem erstmals Cross-Kompatibilität auf seinen Geräten einsetzen. Einen ähnlichen Schritt unternahm der Konzern bereits mit der Veröffentlichung von FaceTime  for Mac im Februar 2011.

iOS 5 mit Sprache-zu-Text-Funktion

iMessage erscheint zusammen mit iOS 5 im Herbst diesen Jahres. Ob der iMessage-Support für iChat zu diesem Zeitpunkt ebenfalls bereits verfügbar sein wird, ist bislang noch unklar. Eine offizielle Ankündigung seitens Apple steht ebenfalls noch aus.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1116234