10416

freenigma unterstützt jetzt auch GMX und Web.de

23.10.2006 | 13:39 Uhr |

Der auf GNU Privacy Guard (GnuPG) basierende Webmail-Verschlüsselungsdienst "freenigma" lässt sich jetzt auch mit Postfächern von GMX und Web.de nutzen.

freenigma wurde von der Hamburger freiheit.com Technologies GmbH zusammen mit GnuPG-Entwickler Werner Koch entwickelt und ist derzeit als Plug-in für Firefox verfügbar (das beim Sender und Empfänger installiert sein muss). Dieses arbeitete zum Start bereits mit den Webmail-Angeboten von Google, Yahoo! und Hotmail/MSN. Für Ende des Jahres ist außerdem ein Plug-in für Microsoft Outlook sowie eine "Professional Edition" für Firmenkunden angekündigt. (tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
10416