238643

Das TFT-Display Eizo S2402W im Test

07.08.2009 | 14:16 Uhr |

Das TFT-Display Eizo S2402W hat eine native Auflösung von 1920 x 1200 Bildpunkten. Es zeigt eine gute Bildqualität und besitzt gute ergonomische Eigenschaften.

Besonderheit des TFT-Displays Eizo S2402W ist der Ecoview-Sensor. Dieser Sensor misst das Umgebungslicht und stellt die Helligkeit des Bildschirms automatisch darauf ein. Bei heller Beleuchtung wird die Bildhelligkeit erhöht beziehungsweise bei dunklerem Umgebungslicht reduziert. Ecoview kann per Tastendruck aktiviert werden. Der 24-Zoll-Bildschirm Eizo S2402W ist in einem kompakten schwarzen Kunststoffgehäuse mit sehr schmalem Panel-Rand (nur 23 Millimeter) untergebracht. Das TFT-Display Eizo S2402W besitzt eine Auflösung von 1920 x 1200 Bildpunkten bei einem Seitenverhältnis von 16:10. Das Panel basiert auf der preiswerten TN-Technik (Twisted Nematic), die gegenüber anderen Fertigungstechniken den Vorteil schnellerer Reaktionszeiten (Dunkel-Hell-Dunkel) aufweist, aber Nachteile bei der Blickwinkeabhängigkeit hat.

Bildqualität: Das TFT-Display Eizo S2402W zeigte in unserem Test eine gute Bildqualität. Wir ermittelten eine gute maximale Helligkeit von 267 cd/m2 und ein ordentliches Kontrastverhältnis von 866:1. Die Abweichung der Helligkeit lag über den ganzen Bildschirm bei nur 10,8 cd/m2. Dementsprechend wirkte das Bild des TFT-Display Eizo S2402W sehr homogen. Insgesamt war die Farbdarstellung kräftig und natürlich. Die Bildschärfe lag ebenfalls auf einem guten Niveau, die Blickwinkelabhängigkeit war geringer als bei anderen TFT-Displays mit TN-Panel. Dafür lag die Reaktionszeit höher als bei vergleichbaren Flachbildschirmen. Dennoch konnten wir keine störenden Nachzieheffekte bei schnellen Kameraschwenks in Filmen oder Videos feststellen.

Ausstattung: Das TFT-Display Eizo S2402W besitzt nur zwei Schnittstellen - einen digitalen DVI- und einen analogen VGA-Anschluss. Eine HDMI-Schnittstelle fehlt. Der DVI-Eingang unterstützt jedoch den HDCP-Kopierschutz, der für die Darstellung von Blu-Ray-Filmen notwendig ist. Das TFT-Display Eizo S2402W verfügt über sehr gute ergonomische Eigenschaften. Er ist in der Höhe verstellbar (je nach Standfuß zwischen 8 und 15 Zentimeter) sowie dreh- und kippbar. Dank Pivot-Funktion lässt dich das TFT-Display Eizo S2402W auch hochkant einsetzen. Im Gehäuse sind Stereo-Lautsprecher integriert.

Handhabung: Die Einstelltasten des Eizo S2402W liegen griffgünstig mittig unter dem Panel. Das Bildschirmmenü ist logisch aufgebaut. Einstellungen lassen sich schnell vornehmen.

Verbrauch: Das TFT-Display Eizo S2402W verbrauchte in unserem Test im Betrieb 47,4 Watt - sehr wenig. Im Standby-Betrieb waren es vorbildliche 0,1 Watt. Ein integrierter Netzschalter trennt das TFT-Display Eizo S2402W komplett vom Netz.

Garantie: Einzo gibt auf das TFT-Display S2402W eine Garantie von fünf Jahren inklusive Vor-Ort-Austausch-Service.

Fazit: Das 24-Zoll-TFT-Display Eizo S2402W zeigte im Test eine gute Bildqualität. Ein Licht-Sensor steuert automatisch die Bildschirmhelligkeit. Das TFT-Display Eizo S2402W überzeugt auch durch einen niedrigen Energiebedarf und gute ergonomische Leistungsmerkmale. Der Bildschirm lässt sich in der Höhe verstellen und auch hochkant betreiben.

Alternativen: Dank seines hochwertigen IPS-Panel zeigt das TFT-Display NEC Multisync LCD2490WUXi eine sehr gute Bildqualität. Das helle Bild des 24-Zöllers ist gleichmäßig ausgeleuchtet, die Blickwinkelabhängigkeit sehr gering. Durch die Pivot-Funktion lässt sich der Bildschirm auch hochkant einsetzen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
238643