63652

WCG 2007 ins Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen

13.07.2008 | 15:58 Uhr |

Das eSport-Event World Cyber Games (WCG) 2007 wurde in die neueste Ausgabe des Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen. Die Veranstaltung ist damit offiziell der Videospiel-Wettbewerb mit der weltweit größten Teilnehmerzahl.

Im vergangenen Jahr nahmen insgesamt 1,5 Millionen Spieler aus 74 Ländern an der „Computer- und Videospiel Olympiade“ teil. In diesem Jahr findet das internationale Finale der World Cyber Games vom 5. bis 9. November in Köln statt. "Es ist eine große Ehre, die Aufmerksamkeit der World Guinness Association geweckt zu haben. Ich bin sehr stolz darauf und wir werden unser Bestes geben, den Eintrag als größten Videospielwettbewerb und Festival für digitale Unterhaltung immer wieder zu bestätigen", sagte Hyoung-Seok Kim, CEO von International Cyber Marketing, dem Ausrichter der World Cyber Games.

Die eSport-Veranstaltung wurde vor acht Jahren ins Leben gerufen, mit dem Ziel, den besten PC- und Videospielern die Chance auf eine berufliche Laufbahn zu ermöglichen. Das Turnier beginnt jährlich mit zahlreichen Online-Qualifikationen für die Plattformen PC, Konsole und Mobiltelefon. Aus den Siegern der Internet-Matches werden in regionalen und nationalen Wettbewerben die jeweiligen Nationalmannschaften gebildet. Diese treten dann im Grand Final gegeneinander an, um den Weltmeister zu ermitteln.

2000 wurde das Finale in Korea ausgetragen. In den darauf folgenden Jahren wanderte die Veranstaltung unter anderem von San Francisco über Singapur und Monza bis nach Seattle. Wo das Grand Final 2009 stattfinden wird, ist noch unklar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
63652