18528

Programm der International eSports Conference 2008 steht fest

11.05.2008 | 13:49 Uhr |

In diesem Jahr findet am 27. und 28. Mai wieder die „International eSports Conference (ESCONF)“ statt. Veranstalter Global Games Media hat heute das Programm sowie die Referenten des im Kölner Firmensitz von Publisher Electronic Arts stattfindenden Branchentreffens bekannt gegeben.

Mehr als 20 Referenten aus Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Polen und Süd-Korea werden in diesem Jahr mit über 150 Teilnehmern zusammenfinden und über die aktuellen Entwicklungen im Bereich des eSports diskutieren. Auf der Referenten-Liste für Vorträge, Workshops und Diskussionsrunden finden sich unter anderem Konstantin Ewald (Osborne Clarke), Stephan Baeck (Köln 99ers), Ari Wegter (ESNation A/S), Michal Blicharz (SK-Gaming), Noha Park (Korean eSports Association), Jens Hilgers (Turtle Entertainment), Simon Papendorf (Sport+Markt), Rolf Kretschmann (Universität Stuttgart), Jelle Ketelbuters (Belgian eSports Federation) und Jens Christian Ringdal (eSport Danmark).

Im Impulsreferat von Stephan Baeck, General Manager des Basketball-Bundesligisten Köln 99ers, dreht sich alles um das Thema „Einsatz von Sportsimulationsspielen im Trainingsprozess von Profi-Mannschaften“. Noha Park von der süd-koreanischen Association spricht in der zweiten Keynote über die aktuelle Situation des eSports in Süd-Korea, während anschließend über die globalen Aussichten des elektronischen Sports diskutiert wird.

Der erste Konferenztag, der 27. Mai, beschäftigt sich hauptsächlich mit unterschiedlichen Workshops in denen unter anderem die rechtlichen, wissenschaftlichen und redaktionellen Aspekte des eSports thematisiert werden. Das komplette Konferenzprogramm sowie die Teilnehmeranmeldung sind auf der offiziellen ESCONF-Website www.esconf.com zu finden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
18528