32920

International eSports Conference mit neuem Sponsor

03.05.2008 | 14:02 Uhr |

Für die diesjährige International eSports Conference hat sich mit Samsung ein neuer Sponsor gefunden. Mit Vorträgen, Workshops und Diskussionsrunden soll Ende Mai über die Zukunft des elektronischen Sports diskutiert werden.

Bereits zum fünften Mal treffen sich internationale Experten aus Industrie, Medien, Wissenschaft, Politik, Sport und Communities auf der International eSports Conference ( ESCONF ), um über die Zukunft des elektronischen Sports zu diskutieren. Mit Vorträgen, Workshops und Diskussionsrunden sollen die wichtigsten und aktuellen Themen des internationalen eSport-Marktes den 200 anwesenden Teilnehmern näher gebracht werden. Als Hauptsponsor konnte in diesem Jahr neben Publisher Electronic Arts und der Spielemesse Games Convention auch der südkoreanische Hersteller von Consumer Electronics Produkten Samsung gewonnen werden.

„Wir freuen uns sehr, neben Electronic Arts mit Samsung einen weiteren hochklassigen Partner und Sponsor für die ESCONF gewonnen zu haben. Mit Samsung als neuen Hauptsponsor, der eSports-
Connection als neue Matchmaking-Plattform, vielen Vorträgen und noch mehr Platz für Networking werden wir unseren Partnern, Gästen und Teilnehmern eine hochprofitable Veranstaltung bieten“, freut sich Conference Director und Vorstand des ideelen Trägers Deutscher eSport Bund e. V. Frank Sliwka.

Auch Samsung verspricht sich sehr viel von der Kooperation mit der ESCONF: „Für Samsung Electronics ist die Förderung neuer Entwicklungen und Sportarten ein großes Anliegen, und wir betrachten es als bedeutende Aufgabe, Verantwortung für diese Entwicklungen zu übernehmen. Die International eSports Conference hat sich mittlerweile zu der wichtigsten Diskussionsplattform rund um den eSports entwickelt, und wir freuen uns, dass wir dieses Jahr wieder dabei sind“, erklärt Michael Müller, Group Leader Corporate Marketing bei Samsung Electronics.

Die International eSports Conference 2008 findet am 27. und 28. Mai in Köln statt. Die Anmeldung kann auf der offiziellen Website der Konferenz erfolgen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
32920