10.02.2012, 13:53

Hans-Christian Dirscherl

eBook-Reader

Amazon plant größeren Kindle Fire mit 9 Zoll-Display

Mitte 2012 soll der Kindle Fire auch als 9-Zoll-Modell erscheinen. ©Amazon

Das Amazon Kindle Fire verkauft sich in den USA sehr gut. Jetzt will Amazon nachlegen: Mit einer 9-Zoll-Variante.
Der bisher erhältlich Kindle Fire ist ein 7-Zoll-Android-Tablet, das Amazon zu einem Kampfpreis anbietet. Und das sich prompt sehr gut verkauft. Vom Erfolg seines Low-Cost-Androiden beflügelt will Amazon bald eine 9-Zoll-Variante nachlegen.
Wie US-Medien berichten, rechnen Analysten damit, dass Mitte 2012 eine 9-Zoll-Version des Kindle Fire erscheinen könnte. Marktbeobachter rechnen insgesamt mit bis zu 14,9 Millionen Kindle Fire-Geräten, die im Jahr 2012 verkauft werden könnten. Ursprünglich war nur von 12,7 Millionen Amazon-Tablets die Rede, die Amazon an den Mann und an die Frau bringen könnte.

Der Erfolg des Android-Tablet-PCs Kindle Fire dürfte aber auf Kosten des eBook-Readers Kindle gehen (auch wenn das die Analysten explizit nicht so sagen). Für den Kindle rechnen Analysten für das Jahr 2012 mit nur noch 24 Millionen Exemplaren – nachdem die ursprünglichen Schätzungen noch bei 28,6 Millionen Geräten lagen.

Der Amazon Kindle Fire versucht gar nicht erst sich mit dem Apple iPad anzulegen. Amazon positioniert den Tablet von vornherein als Schnäppchenmodell mit knapper Ausstattung und ohne Zugang zum Android Market. Stattdessen soll man mit dem Kindle Fire bei Amazon einkaufen - beispielsweise Musik und Videos. Sogar die originale Bedienoberfläche von Android hat Amazon vor den Augen der Benutzer verborgen und stattdessen seine eigene Oberfläche darüber gestülpt.

Der Kindle ist im Unterschied zum Kindle Fire ein reiner eBook-Reader. Er glänzt vor allem durch seinen hervorragenden Bildschirm, der sich auch bei direkter Sonneneinstrahlung noch ablesen lässt.

Spiele, Twitter & Surfen auf dem Kindle - so geht's
Kommentare zu diesem Artikel (8)
1333782
Content Management by InterRed