89620

eBay-Tippfehlersuche mit Google-Maps Anbindung

26.05.2007 | 13:37 Uhr |

Der kostenlose Online-Dienst VertippDich.de vereinfacht schon seit knapp zwei Jahren die Schnäppchensuche bei eBay. Ab sofort können Anwender den Standort des Verkäufers bequem auf einer Google-Maps Landkarte anzeigen lassen.

Viele Verkäufer beim Online-Auktionshaus eBay vertippen sich beim Aufsetzen eines neuen Angebots. So wird schnell aus Motorola Motrola oder aus einem USB-Stick ein UBS-Stick. Ob einfacher Tippfehler oder fehlende Rechtschreibung, oft kosten derartige Ausrutscher bares Geld für die Verkäufer, da fehlerhafte Namen einfach weniger häufig gefunden werden.

VertippDich.de , einer der ersten Online-Dienste, die nach derartigen Tippfehlern bei eBay-Auktionen Ausschau halten, nimmt vom Schnäppchenjäger zuerst den richtig geschriebenen Suchbegriff entgegen. Mit einem ausgefeilten Algorithmus wird eine Vielzahl möglicher Tippfehler an eBay weitergereicht und in einer Auktionsliste gesammelt. Abhängig vom Suchbegriff erscheint so eine Auflistung potentiell günstiger Versteigerungen.

„Über 50.000 Anwender nutzen unseren Dienst jeden Tag. Da wir den Verkäufern auf diese Weise neue Bieter zuführen, haben auch sie etwas davon: Ihr fast verloren geglaubter Umsatz wird wenigstens noch ein klein wenig aufgefangen.", erklärt Alexander Hornung, Geschäftsführer der verantwortlichen Schnaeppchenjagd.de GmbH.

Ab sofort bietet der Online-Dienst eine weitere nützliche Funktion: Nach einer Suchanfrage an eBay zeigt Vertippdich.de auf der eigenen Seite den Standort der Artikel an. Durch die Zusammenarbeit mit Google-Maps lässt sich so schnell herausfinden, ob sperrige Güter wie ein Wandschrank, ein Golfschläger-Bag oder ein großes Schwimmbecken auch direkt beim Verkäufer abgeholt werden könnten. Damit wird schnell ersichtlich, ob ein Verkäufer in der erreichbaren Nähe wohnt oder nicht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
89620