808517

Android 3.0 im Fokus der droidcon

15.03.2011 | 16:32 Uhr |

Nächste Woche treffen sich ab Mittwoch auf der droidcon in Berlin führende Entwickler und Experten des mobilen Betriebssystems Android.

Im Fokus steht die neue Version Honeycomb für Tablets, verbunden mit der Frage nach der wachsenden Bedeutung von Android. Das Barcamp am ersten Tag ist bereits ausgebucht, die Veranstalter rechnen insgesamt mit 1200 Teilnehmern an zwei Tagen.
 
Die droidcon startet am 23. März mit einem Barcamp, dessen konkrete Ausgestaltung am Morgen von den Teilnehmern bestimmt wird. Der eigentliche Konferenztag findet am 24. März statt: 40 Vorträge und vier Keynotes beschäftigen sich mit Bezahlsystemen, Cloud-Techniken und zukünftigen Entwicklungschancen von Android. Gleich zu Beginn tritt der bekannte Blogger Sascha Pallenberg mit der ersten Keynote auf und fragt nach den Entwicklungsperspektiven von Super-Smartphones und Tablets. Wer einige der neuen Tablets mit Android als Betriebssystem selbst in die Hand nehmen möchte, wird auf der droidcon voraussichtlich gleich mehrere Geräte finden, die noch nicht auf dem Markt sind.
 
Erstmals finden auf der droidcon auch spezielle Workshops etwa zu Spiele-Entwicklung unter Android statt. Ebenfalls ein Novum ist der Vortrag des Google-Vertreters Sparky Rhodes über Android auf Tablets. Ein bisher weitgehend unbekanntes Feld nimmt Eric Hellman von Sony aufs Korn: In einer Keynote wird er über das Thema 3D und Android referieren.
 
Bereits jetzt haben sich über 900 Teilnehmer für die zwei Tage angemeldet. Die dritte droidcon ist aufgrund des stetig wachsenden Zulaufs in diesem Jahr extra umgezogen: Erstmals findet sie in den Räumen der Urania Berlin statt.
 
Insgesamt unterstützen mehr als 20 Sponsoren die droidcon, darunter Sony Ericsson als Goldsponsor. HTC, ALCATEL ONETOUCH, Capgemini, Papaya Mobile, Sybase, Cortado/ThinPrint, Cisco, LG und Motorola präsentieren sich als Silbersponsoren.
 
droidcon ist die internationale Konferenz, die sich mit technischen und wirtschaftlichen Aspekten der Plattform für mobile Endgeräte Android befasst. Android wird von der Open Handset Alliance unter der Führung von Google entwickelt. Die droidcon richtet sich an Entwickler, Hersteller und Fachleute aus der Telekommunikations- und IT-Branche, um neue Ideen für die Android-Plattform zu entwickeln. droidcon ist getrieben von Entwicklerinteressen und unabhängig von den Interessen von
Hard- und Softwareherstellern.

0 Kommentare zu diesem Artikel
808517