72892

Für 7 Cent mobil in alle Netze telefonieren

11.06.2008 | 13:14 Uhr |

Debitel ersetzt den Tarif crash 5 ab sofort gegen das neue Angebot crash 7. Damit telefoniert man für 7 Cent je Minute in alle deutsche Netze, Kurznachrichten sind mit 19 Cent verglichen zu anderen Discounters auch weiterhin sehr teuer. Die Grundgebühr wurde in einen Mindestumsatz gewandelt und die Laufzeit auf zwei Jahre erhöht.

Die debitel-Marke crash überarbeitet ihr Portfolio und ersetzt den Tarif crash 5 durch das neue Produkt crash 7. Verglichen zu dem früheren Angebot steigt der Minutenpreis um 2 auf 7 Cent je Minute, der Preis gilt für Telefonate in alle deutsche Netze. Kurznachrichten kosten weiterhin 19 Cent. Für den steigenden Minutenpreis streicht der Discounter jedoch die Grundgebühr von 2,95 Euro und macht daraus einen Mindestumsatz in gleicher Höhe. Damit ist der Tarif erstmals auch für Wenigtelefonierer geeignet, die nur gelegentlich telefonieren und Mitteilungen schreiben.

Technisch wird das Angebot im Netz von o2 umgesetzt. Das Starterpaket kostet einmalig 19,95 Euro und umfasst neben der SIM-Karte bereits den Anschlusspreis. Weniger attraktiv als der geringe Minutenpreis ist die Mindestlaufzeit des Vertrages von 24 Monaten. Damit errechnen sich für den Kunden Fixkosten von 90,75 Euro (70,80 Euro Mindestumsatz plus Starterset), auch wenn er während der Zeit nicht zum Mobiltelefon greift. Kunden, die auf ihrem Handy vorrangig erreichbar sein möchten, sollten sich bei einem anderen Anbieter umschauen. Bei maXXim zahlt man nur 8 Cent je Gesprächsminute und SMS, es gibt weder Grundgebühr noch Mindestumsatz und der Tarif kann monatlich gekündigt werden.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
72892