1831225

cobra integriert CRM und Business Intelligence

24.09.2013 | 08:54 Uhr |

Mal eben Umsatz nach Verkaufsgebiet, Mitarbeiter oder Produktgruppe ermitteln. Dies soll mit cobra CRM BI, dem neuen Flaggschiff des Konstanzer Softwareunternehmens, für Abteilungen wie Vertrieb oder Marketing sehr einfach möglich sein.

Für mehr Transparenz auf unterschiedlichsten Unternehmensebenen soll die neue Software-Lösung cobra CRM BI sorgen, in dem Kundenbeziehungsmanagement und Business Intelligence verquickt werden. Mit nur wenigen Klicks sollen sich Umsätze so nach unterschiedlichsten Kriterien zuordnen lassen. Damit könne beispielsweise die Vertriebsabteilung eine zahlenbasierte Steuerung ihrer Aktivitäten realisieren.

Der Umsatz lässt sich einfach nach Vertriebsgebiet darstellen, ebenso kann angezeigt werden in welcher Phase sich Vertriebsprojekte befinden, etwa Angebot, Interesse oder Kontaktaufnahme, und die entsprechende Summe des geplanten Umsatzes zuordnen. Für Service-Abteilungen könne man Servicefälle nach Produkt- oder Lösungsdauer auswerten.

"Data-Mining, Data-Discovery, Drill-Down und Dashboard ermöglichen Anwendern einen in CRM noch nie dagewesenen Komfort für die kreative Analyse als Grundlage für schnelles, zahlenfundiertes Handeln." sagt Jürgen Litz, Geschäftsführer der cobra GmbH .

cobra CRM BI ist laut Hersteller ab November verfügbar, die Lizenz kostet 1499 Euro, Staffelpreise gibt es auf Anfrage.

Um Unternehmen strategisch bei dem Thema Business Intelligence zu unterstützen ist cobra eine Kooperation mit dem Diplom-Statistiker und Analyse-Experten Meinert Jacobsen eingegangen. Dieser habe sich darauf spezialisiert, die Informationen aus Big-Data-Beständen zu strukturieren, analysieren und anhand der erkannten Muster Handlungsempfehlungen abzuleiten. (mje/tecChannel)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1831225