2164414

castAR: Unterstützer bekommen Geld zurück

18.12.2015 | 15:48 Uhr |

Seit Herbst 2014 warten Kickstarter-Unterstützer von castAR auf ihre AR-Brille. Nun sollen sie ihr Geld zurück bekommen.

Bereits Ende 2013 wurde die Augmented- und Virtual-Reality-Brille castAR über Kickstarter mit mehr als einer Million US-Dollar erfolgreich finanziert. Im Rahmen der Crowd-Funding-Kampagne wurde castAR von mehr als 3.000 Unterstützern vorbestellt. Die Auslieferung sollte bereits Ende 2014 erfolgen. Seit über einem Jahr warten die Spender nun jedoch vergeblich auf ihre Hardware.

Nachdem es lange still um Technical Illusions war, meldet sich der castAR-Entwickler in dieser Woche mit einer Entschädigungsaktion und einer Release-Verschiebung zu Wort . castAR soll demnach erst 2017 für Endverbraucher erscheinen. Wer die Brille über Kickstarter vorbestellt hat, bekommt jedoch als Trostpflaster sein Geld zurück. Entsprechende E-Mails mit den nötigen Rückerstattungsformularen verschickt Technical Illusions derzeit über Kickstarter. Künftig will das Unternehmen zudem wieder mehr Informationen zum Entwicklungsstand veröffentlichen.

Um die Vorbesteller noch milder zu stimmen, verspricht der Hersteller zudem allen, die castAR vorbestellt haben eine kostenlose Endverbraucher-Edition zum Verkaufsstart. Enthalten sind neben der Brille auch das Spielbrett und der Magic-Wand-Controller. Wer nur eine kleinere Summe gespendet hat oder seine Brille über die offizielle Entwickler-Seite geordert hat, profitiert leider nicht von der Aktion.

Im nächsten Jahr will Technical Illusions zudem ein Developer-Programm für castAR starten. Darüber können ausgewählte Entwickler bereits vor dem offiziellen Release Hand an einen Prototypen der Brille legen.

Der castAR-Entwickler Technical Illusions wurde von den beiden Ex-Valve-Mitarbeitern Jeri Ellsworth und Rick Johnson gegründet. Ihre Brille setzt sich aus Shutter-Gläsern und kleinen Projektoren zusammen. Diese erzeugen ein dreidimensionales Bild auf dem zugehörigen Spielfeld. Gesteuert werden castAR-Anwendungen über einen Controller in Stab-Form.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2164414