155766

Opera 10 alpha in neuer Vorabversion

15.01.2009 | 08:33 Uhr |

Das Team um den kostenlosen Internetbrowser Opera veröffentlicht eine verbesserte Alpha der Version 10. In einem Punkt schlägt der Norweger sogar Firefox, IE und Chrome.

In der neuen Version mit der Build-Nummer 1229 wurden einige Fehler beseitigt und der Browser insgesamt stabiler gemacht. Mailto-Links, etwa zu Google Mail, waren in der ersten Alpha-Variante nicht aufrufbar gewesen – jetzt sorgen sie für mehr Komfort. Auch an Opera Mail wurde geschraubt und etwa ein Kontextmenü verbessert und diverse Fehler behoben.

Opera 10 alpha setzt auf die Rendering-Engine Presto 2.2. Die Entwickler versprechen 30% schnelleres Surfen. Vor allem bei skriptbasierten Seiten wie Google Mail oder Facebook habe man den Browser optimiert. Im Acid 3-Test erreicht der Browser 100 von 100 Punkten. Dieser Test dient dazu, den Browser auf seine Konformität mit den Webstandards zu prüfen. Besteht der Browser den Test, kann der Nutzer davon ausgehen, dass Webseiten der Norm entsprechend angezeigt werden. Google Chrome schaffte 79, Firefox 3 nur 71 Punkte. Der Internet Explorer 7 erzielte kein verwertbares Ergebnis.

Ebenfalls neu ist die Rechtschreibprüfung, die der Nutzer bei Bedarf anschalten kann. In der Alpha-Version verfügt diese aber nur über Englisch-Kenntnisse. Eine Auto-Update-Funktion erspart auf Wunsch das manuelle Updaten des Browsers und übernimmt diese Aufgabe still im Hintergrund. Im integrierten Email-Client ist es nun auch möglich HTML-Befehle in den Mails zu verwenden.

Link: Download Opera 10 alpha

0 Kommentare zu diesem Artikel
155766