221850

Alte Handys als Wahlkampfspende

In Krisenzeiten ist die Spendenneigung in der Bevölkerung gering. Und so suchen auch die Parteien nach neuen Wegen, um für ihren Wahlkampf Geld zu sammeln. Bündnis 90/Die Günen haben das Konzept des Start-Ups asgoodas.nu für sich entdeckt und kooperieren mit dem Online-Shop.

Asgoogas.nu ist ein Ankaufdienst für gebrauchte Elektronik. Unterstützer der Partei können ihre gebrauchten Handys oder iPods bei ihm in Zahlung geben und einen Teil oder den gesamten Erlös als Wahlkampfspende an die Grünen weiterleiten. Die Spende ist denkbar einfach. Auf der Kampagnenseite www.asgoodas.nu/gruene suchen Spendenwillige ihr Altgerät, bewerten seinen Zustand und erhalten sofort ein Ankaufsangebot.

Anschließend wird die Höhe der vollkommen freiwilligen Spende bestimmt. Es kann jeder Betrag zwischen Null und dem vollen Gerätewert gewählt werden. Nach Eingabe ihrer Daten erhalten die Verkäufer per E-Mail einen Aufkleber für den kostenlosen Versand und nach wenigen Tagen wird der vereinbarte Betrag überwiesen.

Mit der neuen Kooperation geht die Partei neue Wege. Das Geschäftskonzept des Start-Ups aus Frankfurt/Oder ist eine attraktive Möglichkeit für die Partei, die stillen Reserven der eigenen Unterstützer in Wahlkampfmittel zu verwandeln. Ein altes Handy hat schließlich fast jeder Bürger in der Schublade. Das junge Unternehmen aus Ostbrandenburg löscht alle eventuell noch vorhandenen Daten, testet die Geräte, bereitet sie wieder auf und verkauft sie anschließend mit der gesetzlichen Gewährleistung weiter.

Die Umwelt gewinnt nach Meinung von asgoodas.nu gleich doppelt. Durch die Wiederaufbereitung und die erneute Nutzung werden Ressourcen geschont und die energieintensive Produktion neuer Geräte wird reduziert. Eine umweltgerechte Entsorgung alter Geräte wird ebenso angeboten. Wer sich einer anderen Partei zugehörig fühlt, kann auf der Website sein Handy auch einfach verkaufen.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
221850