1865367

"Selfie" ist zum Wort des Jahres gekürt worden

19.11.2013 | 14:13 Uhr |

Die Macher des altehrwürdigen Oxford English Dictionaries haben den Begriff "Selfie" zum Wort des Jahres 2013 gekürt.

Ein "selfie" (auch "selfy") ist ein Foto, das ein Smartphone-Besitzer von sich selbst geknipst hat, um es dann im Web mit anderen  Menschen zu teilen, egal ob diese es sehen wollen oder nicht. Das Oxford Dictionaries hat das Wort "selfie" nun zum Wort des Jahres 2013 gekürt . Im Wörterbucheintrag zum Begriff wird darauf hingewiesen: "gelegentliche selfies sind akzeptabel, aber jeden Tag ein neues Foto von sich selbst zu posten ist nicht notwendig."

Die Entscheidung, "selfie" zum Wort des Jahres zu küren, sei einstimmig gefallen, was eigentlich eher unüblich sei. Letztendlich sei die Entscheidung für den Begriff gefallen, obwohl es sich um kein neues Wort handle, aber dessen Bekanntheit in der vergangenen Zeit zugenommen habe. Immerhin hat sogar der Papst kürzlich bei einem solchen Selfie mitgewirkt .

Eine Recherche ergab, dass das Wort "selfie" zum ersten Mal am 13. September 2002 in einem Beitrag in einem australischen Forum genutzt wurde. In dem Forumseintrag beschreibt eine Person, wie er betrunken eine Wunde an seiner Lippe entdeckt habe und dann gleich von sich selbst eine Foto gemacht habe. Welches Foto dabei entstand, ist hier dokumentiert. Bereits ein Jahr später fand "selfie" den Weg in das Oxford-Wörterbuch.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1865367