2030915

#Illridewithyou: Australien tweetet gegen Rassismus

15.12.2014 | 12:29 Uhr |

Auf die schreckliche Geiselnahme in Sydney reagiert Australien mit einer Twitter-Aktion gegen Fremdenhass.

In Sydney hält ein Geiselnehmer mit angeblich radikalislamistischem Hintergrund die Stadt in Atem. Die aufkommende islamfeindliche Stimmung ersticken australische Internet-Nutzer auf Twitter. Sie äußern ihr Solidarität mit Muslimen unter dem Hashtag #IllRideWithYou.

Auslöser für #IllRideWithYou waren Berichte über eine muslimische Frau, die angefeindet wurde, als sie versuchte, mit einem öffentlichem Transportmittel die Innenstadt von Sydney zu verlassen. Am Montag Vormittag (deutscher Zeit) schlug ein australischer Twitter-Nutzer in einem Tweet vor, sich mit den muslimischen Mitbürgern unter dem Hash-Tag "IllRideWithYou" ("Ich fahr mit Euch") zu solidarisieren und damit ein Zeichen gegen Fremdenhass zu setzen.

Der Aufforderung kamen binnen der folgenden Minuten und Stunden zigtausend andere Twitter-Nutzer nach. Kurze Zeit wurde der Hashtag schon über 90.000 Mal in Tweets verwendet, wie BBC Trending berichtet.

Diese Infografik zeigt an, wie oft der Hashtag pro Minute verwendet wird und wie sich dessen Verwendung über die vergangenen Stunden entwickelt hat.

Ein Blick hier auf Trendsmap zeigt, dass der Hashtag nicht nur in Australien verwendet wird, sondern sich dessen Verwendung über die gesamte Welt ausgebreitet hat.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2030915