2017436

Apple-Block und Windows-Version entdeckt

07.11.2014 | 17:09 Uhr |

Apple schließt die Installation von schädlichen Apps aus, die in Zusammenhang mit Wirelurker stehen.

Der Schädling Wirelurker , der sich auf angesteckten iOS-Geräten einnistet, kann nicht nur von einem Mac aus übertragen werden. Auch Windows-Rechner können über Apps aus dem chinesischen Google-Konkurrenten Baidu infiziert werden und die Malware dann über ein USB-Kabel an iPhone und iPad weitergeben.

Apple reagiert auf die Gefahr und blockiert die bislang gefundenen Apps, die eine Infektion ermöglichen. Nutzer werden vom Hersteller zusätzlich dazu aufgerufen, nur Programme aus vertrauenswürdigen Quellen auf ihrem Mac und ihren iOS-Geräten zu installieren.

Möglich wurde die Sperrung durch einen Entzug der dem Entwickler vorher erteilten Zertifikate. Diese erlaubten es den noch unbekannten Hackern bislang, über eine Funktion namens Enterprise Provisioning verseuchte Apps auf dem iOS-Gerät abzulegen, auch wenn dieses nicht mit einem Jailbreak versehen ist.

iOS-Jailbreak bereitet Sicherheitsforschern Sorgen

Anwender, die ihre Apps nur aus dem offziellen App Store beziehen, brauchen sich nicht vor dem Schädling Wirelurker zu fürchten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2017436