44986

Computex 2008 öffnet Ihre Pforten

03.06.2008 | 08:43 Uhr |

Start für die zweitgrößte IT-Messe der Welt nach der CeBIT in Hannover: Im Mittelpunkt der Computex in Taiwan steht die kommende Generation kompakter mobiler Geräte. Dazu gehören einerseits die preisgünstigen Mini-Notebooks, die dem Eee PC von Asus nacheifern. Die zweite Geräteklasse stellen die handlichen Mobile Internet Devices (MIDs).

Für die technische Basis der Geräte haben sich mittlerweile drei namhafte Hersteller positioniert: Intel mit (Centrino) Atom , VIA mit Nano sowie Nvidia mit Tegra .

Gleichzeitig wollen AMD und Intel ihre neuen Notebook-Plattformen Puma beziehungsweise Centrino 2 vorstellen. Nvidia wiederum will auf der Computex die Premiere seiner nächsten Grafikchip-Generation GT200 zelebrieren. Und nebenbei gibt Intel noch den Startschuss für seine 4er-Chipsatz-Baureihe . Die zweitgrößte IT-Messe der Welt verspricht also spannend zu werden mit den zahlreichen Neuerungen.

Für Spannung(en) dürfte auch das neu eröffnete Messezentrum in Nangan sorgen, dass die Computex in zwei Teile tranchiert, denn die Messe findet nach wie vor auch auf dem alten Geländes in der Innenstadt statt. Ob die sowieso schon verstopften Straßen der taiwanesischen Hauptstadt den zusätzlichen Transferverkehr verkraften oder das totale Chaos ausbricht, bleibt abzuwarten.

Doch die Messeleitung TAITRA (Taiwan External Trade Development Council) geht das Risiko bewusst ein, schafft die riesige Messehalle in Nangan doch deutlich mehr Platz für die IT-Hersteller aus mehr als 140 Nationen: Im Vergleich zum letzten Jahr steigt die Anzahl der Messestände auf 4492 - ein Plus von mehr als 50 Prozent. Und mit 1725 Ausstellern sind dieses Jahr knapp 30 Prozent mehr Hersteller vertreten. Und für einige hat sich der Aufwand bereits ausgezahlt - noch vor dem Messestart hat die TAITRA die Sieger des Design- und Innovationspreises der Computex 2008 gekürt. In der folgenden Bildgalerie sind alle Preisträger versammelt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
44986