1784931

Zweiter Interessent bietet 7,5 Milliarden Euro für Kabel Deutschland

18.06.2013 | 09:57 Uhr |

Nicht nur Vodafone scheint Kabel Deutschland aufkaufen zu wollen, nun mischt sich auch Liberty Global ein. Letzterer besitzt in Deutschland bereits Unitymedia und Kabel BW.

Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Vodafone erneut ein Kaufangebot für Kabel Deutschland gemacht habe. Bereits zu diesem Zeitpunkt hatte sich längst abgezeichnet, dass Vodafone wohl nicht der einzige Interessent an Kabel Deutschland ist. Wie jetzt das Handelsblatt berichtet , soll Liberty Global 7,5 Milliarden Euro auf den Tisch gelegt haben. Liberty Global ist einer der größten Breitbandanbieter außerhalb der USA. Das Angebot von Liberty Global liegt angeblich bei fünf Euro pro Aktie mehr als Vodafone derzeit zu zahlen bereit sei. Liberty Global gehören in Deutschland bereits Unitymedia und Kabel BW. Es bleibt abzuwarten, wie sich das Kartellamt zu den Übernahmeplänen äußern wird. Der Aktie habe das Angebot einen Sprung verschafft, sie sei um drei Prozent auf 84,95 Euro geklettert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1784931