45902

Zweite internationale OpenOffice.org-Conference

09.09.2004 | 17:08 Uhr |

In Berlin findet vom 22. bis 24. September 2004 die zweite OpenOffice.org-Konferenz statt.

Die Entwicklergemeinschaft OpenOffice.org des gleichnamigen Office-Pakets veranstaltet vom 22. bis 24. September 2004 eine internationale Konferenz in Berlin-Adlershof. Zu dem insgesamt dreitätigen Open-Source-Treffen erwarten die Organisatoren mehrere hundert Teilnehmer, darunter auch zahlreiche Vertreter von Behörden und Regierung.

Vorträge und Diskussionen für Anwender und Entwickler

Anwender und Entwickler von OpenOffice.org können sich in Vorträgen und Diskussionen über Einsatz- und Entwicklungsmöglichkeiten des Office-Pakets informieren. Führende Software-Entwickler aus den USA und Europa berichten in Berlin über die weitere Entwicklung der offenen und freien Büro-Software.

Im Mittelpunkt der für alle Interessenten offenen Veranstaltungsreihe stehen die übergeordneten Themenkomplexe "Kostenreduktion und Investitionsschutz durch Einsatz offener Technologien" und "Möglichkeiten der Beteiligung und Entwicklung an OpenOffice.org". In den Diskussionen und Vorträgen erörtern die nationalen und internationalen Gäste Fragen der Software-Politik, des Unternehmens-Einsatzes von OpenOffice.org und der weiteren Verbreitung der lizenzkostenfreien Office-Suite. Inhalt weiterer Vorträge werden Aspekte der Software-Entwicklung, wie das XML-Dateiformat, das Development-Kit, Portierungen und Lokalisierungen sein.

Begleitende Ausstellung: Auch Microsoft ist vertreten

Neben dem offiziellen Tagungspropgramm wird die OpenOffice.org Conference in diesem Jahr erstmals ein eigenes Forum für den Meinungsaustausch unter deutschsprachigen Nutzern der Suite integrieren.
Eine eigene Austellung führender Software-Hersteller mit den Themen Migration, Einsatz, Services und Support offener Software-Lösungen rundet das Programm der Konferenz ab. Interessant: Auch Microsoft ist als Aussteller vertreten - vermutlich um für sein Konkurrenzprodukt Office zu werben.

Der Eintritt zur OpenOffice.org-Conference kostet 20 Euro. Weitere Details und das Veranstaltungsprogramm finden Sie hier .

0 Kommentare zu diesem Artikel
45902