24504

Zwei neue Itanium-Prozessoren von Intel

14.04.2004 | 11:08 Uhr |

Intel hat zwei neue Itanium-2-Prozessoren vorgestellt: Die mit 1,4 Gigahertz beziehungsweise 1,6 Gigahertz getakteten CPUs sind für Dual-Prozessor-Server konzipiert und verfügen jeweils über drei Megabye Level-3-Cache.

Intel hat zwei neue Itanium-2-Prozessoren vorgestellt: Die mit 1,4 Gigahertz beziehungsweise 1,6 Gigahertz getakteten Prozessoren sind für Dual-Prozessor-Server konzipiert und verfügen jeweils über drei Megabye Level-3-Cache.

Der Chip-Gigant verspricht beim Einsatz der neuen CPUs eine deutliche Kostenersparnis gegenüber bisherigen Itanium-Prozessoren. Die neuen Chips sollen demnach um etwa 28 Prozent günstiger sein und zugleich bis zu 25 Prozent mehr Leistung bieten. Intels Itanium- und Xeon-Architekturen machen dem Unternehmen zufolge etwa 85 Prozent des gesamten Server Marktsegments aus.

Neue Dual-Prozessor-Systeme werden von verschiedenen Herstellern wie beispielsweise Bull, Dell, Fujitsu Siemens, HCL, IBM, Kraftway, Lenovo, Maxdata, Samsung und der Transtec AG angeboten. Der Intel Itanium 2 Prozessor mit 1,4 Gigahertz und drei Megabyte Level-3-Cache ist ab sofort zu einem Preis von 1172 US Dollar pro 1000 Stück verfügbar. Die Variante mit 1,6 Gigahertz und drei Megabyte Level-3-Cache wird ab Mai 2004 zu einem 1000er-Stückpreis von 2408 US Dollar erhältlich sein.

Intel rät von neuer 64-Bit-Technik seiner Prozessoren ab (PC-WELT Online, 05.03.2004)

0 Kommentare zu diesem Artikel
24504