690196

Zwei Sigma-Objektive für DSLR-Kameras

29.01.2007 | 08:58 Uhr |

Zwei neue Objektive, die für den Einsatz mit digitalen Spiegelreflexkameras optimiert sind.

Sigma kündigt für Februar zwei Neuerungen in seinem Portfolio an. Zum einen wir es das „100-300mm F4,0 EX DG" nun auch mit Sony- und Pentax-Anschluss geben und zum anderen wird das „18-200mm F3,5-6,3 DC OS" mit Bildstabilisator eingeführt. Dieses Universalzoom-Objektiv ist speziell für den Einsatz an digitalen SLR-Kameras entwickelt und verfügt über die von Sigma selbst entwickelte Stabilisierungstechnologie OS (Optical Stabilizer). Diese Technologie benutzt zwei Sensoren im Inneren des Objektives, um vertikale und horizontale Bewegungen der Kamera zu erkennen und kompensiert diese durch das Bewegen einer Linsengruppe.

100-300mm F4 EX DG
Vergrößern 100-300mm F4 EX DG
© 2014

Beim lichtstarken Telezoom-Objektiv „100-300mm F4 EX DG" kommen zwei SLD-Glaselementen in der Frontlinsengruppe und zwei weitere Elemente in der hinteren Linsengruppe zum Einsatz und sollen für die wirksame Korrektur der wichtigsten Abbildungsfehler sorgen. Dank der Innenfokussierung verändert sich die Baulänge des Objektivs während der Scharfstellung nicht. Das „100-300mm F4 EX DG" wiegt 1.440 Gramm und soll im Februar für rund 1.400 Euro im Fachhandel angeboten werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
690196