1252746

Zwei Navigon-Geräte für Einsteiger

09.02.2007 | 15:34 Uhr |

Der Hamburger Navigationsspezialist stellt mit dem Navigon 3110 und 3100 zwei movile Geräte vor, die sich auch in Kraftfahrzeugen einsetzen lassen.

Navigon bringt mit der 3100-Serie Geräte für das Einsteigersegment auf den Markt. Sie sind gerade Mal 11 x 8 cm groß und verfügt als Länderversion (3100) über Landkarten für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Die Europaversion (3110) umfasst Kartenmaterial für 37 Länder. Beim Grenzübertritt informiert das System den Fahrer über lokale Geschwindigkeitsbegrenzungen. Darüber hinaus sind über 14.500 feste Blitzer für viele europäische Länder vorinstalliert. Nützliche Sonderziele wie z.B. Restaurants, Hotels und Parkhäuser lassen sich direkt in die Navigation aufnehmen. Das Kartenmaterial wird auf einem 3,5 Zoll großen Touchscreen-Display wahlweise in 2D- oder 3D angezeigt. Praktisch: Das mobile Lotse wartet serienmäßig mit einem Fahrspurassistenten auf, sodass sich der Fahrer auch in unübersichtlichen Straßensituationen zurechtfindet.

Navigon preist zudem die reelle Straßen- und Beschilderungsdarstellung an. Auch eine dynamische Streckenübersicht, welche die nächsten beiden vorausliegenden Raststellen, Parkplätze und Tankstellen anzeigt, oder eine Berechnungsfunktion einer Route mit geringem Kraftstoffverbrauch stehen parat. Optional kann ein TMC-Modul nachgerüstet werden, um Staus und andere Verkehrsbehinderungen bequem umfahren zu können. Das Navigon 3110 soll rund 330 Euro kosten, während das 3100 bereits für knapp 250 Euro zu haben sein wird. Im im April sollen die Geräte in den Handel kommen. Die Gewährleistung liegt bei den gesetzlich vorgeschriebenen zwei Jahren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1252746