204654

Zwangspause für Mp3flat.com

22.02.2007 | 13:44 Uhr |

Nach Problemen mit der Musikindustrie und der GEMA hat der Provider des Online-Radiorekorders Mp3flat.com die Seiten des Dienstes vom Netz genommen.

Nach einigen einstweiligen Verfügungen gegen den Online-Radiorekorder-Dienst Mp3flat.com und weiteren Schwierigkeiten mit der Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (GEMA), sind die Seiten des Anbieters vorerst aus dem Netz verschwunden. Der Provider Host Europe schaltete das Internetangebot ab, nach die GEMA mit rechtlichen Schritten gedroht hatte. Nutzer von Mp3flat.com konnten online Radiosendungen mitschneiden und anschließend auf den eigenen Rechner kopieren.

Der Dienst ist sich keiner Schuld bewusst und sieht sich durch das Recht auf Privatkopie nach dem § 53 des Urheberrechtsgesetztes als legal an. Die privaten Radiomitschnitte sind nicht frei zugänglich und werden von den Nutzern individuell angelegt. Zudem bot Mp3flat.com seine Dienste zuletzt kostenlos an. Am 28. Februar steht ein Gerichtstermin vor dem Landgericht Köln an, der von der Musikindustrie initiiert wurde. Dort wird wohl über die Zukunft des Angebots entschieden. Mp3flat.com gibt sich einstweilen optimistisch und kündigt auf der stillgelegten Website bereits einen veränderten Nachfolgedienst an.

0 Kommentare zu diesem Artikel
204654