98990

Zuviel Gewalt und Sex

Viele Eltern haben Angst, sich einen Internet-Anschluss zuzulegen, weil sie keine Zeit haben, oder nicht wissen, wie sie ihre Kinder vor Gewalt und Sex aus dem Netz schützen sollen. Aus diesem Grund hat der Disney-Konzern seine Initiative "Safe Surfing" gestartet.

Viele Eltern haben Angst, sich einen Internet-Anschluss zuzulegen, weil sie keine Zeit haben, oder nicht wissen, wie sie ihre Kinder vor Gewalt und Sex aus dem Netz schützen sollen. Einer Umfrage von NOP Research im Auftrag von Disney sind 67 Prozent der Eltern in Deutschland der Ansicht, dass Kinder das Internet nicht alleine nutzen sollten. Aus diesem Grund hat der Disney-Konzern seine Initiative "Safe Surfing" gestartet.

In rund 62 Prozent der deutschen Haushalte steht derzeit ein PC - allerdings haben nur 22 Prozent davon auch einen Internet-Zugang. Und der Grund hierfür ist laut Umfrage unter anderem die Angst vor Gewalt verherrlichenden oder pornografischen Inhalten. Erschwerend komme hinzu, dass die Eltern selbst nicht sicher im Umgang mit dem Internet seien und nicht genug Zeit hätten, ihre Kinder beim Surfen zu beaufsichtigen.

Mit der Umfrage, an der 1000 Erwachsene und 600 Kinder in Deutschland teilgenommen haben, will der Disney-Konzern auf seine "Safe Surfing"-Initiative aufmerksam machen. Sie soll helfen, Eltern und Kinder im Umgang mit dem Internet zu schulen, um sicherer zu surfen und Berührungsängste abzubauen.

"Kindern beizubringen, die gigantische Datenautobahn Internet sicher zu nutzen, ist im 21. Jahrhundert genauso wichtig, wie ihnen zu zeigen, wie man die Straße sicher überquert", erklärt Chafic Najia, Vizepräsident von Disney Online Europe. Der Konzern wird dabei von der UN-Organisation für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO) unterstützt.

Auch immer mehr Internet Provider gehen auf die Probleme der Eltern ein. So bietet das Hamburger Start-up Unternehmen "FamilyHarbour" seit Dezember ein neuartiges System zum Filtern von pornografischen, Gewalt verherrlichenden und rassistischen Seiten. (PC-WELT, 09.03.2000, dpa/ sp)

0 Kommentare zu diesem Artikel
98990