1804876

Zuschauerin beim Abfilmen im Kino verhaftet

26.07.2013 | 17:01 Uhr |

Beim Abfilmen des Kinostreifens „Wolverine - Weg des Kriegers“ wurde eine Mannheimerin erwischt und vorübergehend festgenommen.

Immer wieder tauchen abgefilmte Versionen großer Blockbuster in den Tauschbörsen auf. Einer Frau aus Mannheim wurde dieses illegale Hobby nun zum Verhängnis. Noch beim Mitschneiden des Action-Krachers „Wolverine - Weg des Kriegers“ wurde sie von der Polizei aus dem Kinosaal geführt, verhört und noch am selben Abend wieder auf freien Fuß gesetzt.

Ganz zufällig war die Festnahme jedoch nicht: Drei Mitarbeiter der Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) observierten die Vorstellung des Films. Im Vorfeld wurden zudem die für die spätere Veröffentlichung der illegalen Mitschnitte zuständigen Release-Gruppen beobachtet.

TV & Audio Ratgeber: So rüsten Sie Ihr Haus zur Kino-Zentrale um

Weiterhin machten sich die GVU-Mitarbeiter forensische Markierungen zunutze, die den Ursprung der im Internet aufgetauchten Filme auf wenige Kinos eingrenzen. Doch auch die Frau ging professionell vor und übermalte im Vorfeld alle reflektierenden Teile ihrer Kamera, um beim Aufstellen ihrer Gerätschaften nicht aufzufallen. Welche Strafe der Täterin drohen könnte, lässt sich noch nicht abschätzen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1804876