Zur Erinnerung

Windows 7 SP1 beendet Downgrade-Möglichkeit auf XP

Montag den 10.05.2010 um 13:38 Uhr

von Hans-Christian Dirscherl

Microsoft arbeitet intensiv an dem ersten Service Pack für Windows 7. Sobald es erscheint, stellt Microsoft die Downgrade-Möglichkeit von Windows 7 auf Windows XP ein.
Windows 7 SP1 beendet Downgrade-Möglichkeit auf
XP
Vergrößern Windows 7 SP1 beendet Downgrade-Möglichkeit auf XP
© 2014

Microsoft bietet die Möglichkeit an, dass Käufer einer Windows-7-Professional-Lizenz ein Downgrade auf Windows XP Professional durchführen können. Das ist in der Praxis nur für Unternehmen interessant, die spezielle Anwendungsprogramme im Einsatz haben, die weder auf Vista noch Windows 7 laufen, sondern zwingend ein älteres Windows wie Windows XP voraussetzen.

Microsoft hat seinerzeit bei der Einführung dieser Downgrade-Möglichkeit erklärt, dass diese Downgrade-Option entweder 18 Monate nach dem Verkaufsstart von Windows 7 (das wäre dann Ende April 2011 der Fall) oder nach dem Erscheinen des Service Pack 1 für Windows 7 entfallen wird. Je nachdem, was zuerst eintritt, wie unsere Schwesterpublikation Infoworld schreibt.

Da Microsoft mittlerweile intensiv an dem SP 1 für Windows 7 arbeitet, tickt die Uhr für Unternehmen, die das Downgrade nutzen wollen. Sobald Microsoft die Downgrade-Option vom Markt nimmt, bleibt nur noch die Möglichkeit zum Downgrade auf Vista Professional oder der Windows XP Mode in Windows 7 Professional, Enterprise und Ultimate, um ältere Software, die zwingend Windows XP voraussetzt, zu betreiben.

Montag den 10.05.2010 um 13:38 Uhr

von Hans-Christian Dirscherl

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
173990