1614144

Microsoft veröffentlicht Skype 6.0

25.10.2012 | 15:15 Uhr |

Windows- und Mac-User können ab sofort die neue Version 6.0 von Skype herunterladen. In wenigen Wochen soll das nächste Update folgen. Skype gibt es auch als portable Version.

Microsoft veröffentlicht die neue Version 6.0 von Skype. Ab sofort können Sie sich mit Skype 6 wahlweise per Microsoft- (Hotmail oder Live) oder Facebook-Account anmelden. Eine gesonderte Skype-Registrierung entfällt damit. Microsoft verspricht sich davon geringere Hürden bei der Nutzung und damit eine größere Verbreitung. In die gleiche Richtung geht auch die neue Verbindung bei der IM-Funktion von Skype. Wer Skype als Instant Messenger (IM) nutzt, darf ab Version 6.0 auch mit Freunden mit Windows Live Messenger oder Hotmail oder Outlook.com chatten. Wer sich mit einem Microsoft-Account anmeldet, verknüpft seine Accounts von Hotmail, Outlook.com und Skype.

Download: Skype 6.0

Für das nächste Update plant Microsoft Audio- und Video-Telefonate von Skype aus zu Windows Live Messenger-Nutzern. Voraussetzung ist, dass Letztere einen Skype-Client nutzen. Das Update soll schon in den nächsten Wochen kommen.
 
Außerdem neu in Skype 6.0: Das Interface wurde übersetzt in sechs neue Sprachen, nämlich Thai, Kroatisch, Slovenisch, Serbisch, Katalanisch und Slovakisch. Insgesamt ist Skype damit in 38 Sprachen verfügbar. Die Benutzeroberfläche wurde zudem optisch überarbeitet und in einen simpler wirkenden Look gesteckt. Das gilt auch für die Chat- und SMS-Funktion. Der User-Zähler am unteren Rand wurde der Übersicht wegen entfernt. Er zeigte alle Kontakte an, die gerade online sind. Skype zeigt Ihnen ab sofort all Ihre Profil-Bilder an. Wenn Sie auf ein älteres Bild wechseln wollen, soll das nun deutlich einfacher gehen. Ein neues Häkchen lässt Sie auf Wunsch automatisch an einer Programm-Verbesserung durch Report an Skype teilnehmen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1614144