58936

Zukunftsaussichten auf der Ars Electronica 2006

Das älteste Festival für elektronische Medien beschäftigt sich in diesem Jahr vordergründig mit Technologiekompetenz und den zunehmend komplizierteren Abläufen im Alltag.

In diesem Jahr beschäftigt sich die Ars Electronica 2006 , das Festival der elektronischen Medien, hauptsächlich mit der Rolle der Kunst als Avantgarde und Experimentierfeld. Inmitten einer steigenden Flut von Informationen, Optionen und permanenten Veränderungen wird die Zukunft als Herausforderung gesehen.

Das diesjährige Motto des größten Medienkunstfestivals in Europa lautet „Simplicity – the art of complexity“. Zahlreiche Ausstellungen und Performances beschäftigen sich vom 31. August bis 5. September in Linz mit den zunehmend komplizierteren Abläufen und Zusammenhängen, die unser aller Leben bestimmen.

Veranstalter Gerfried Stocker dazu: „Die Herausforderung der Zukunft wird darin bestehen, Komplexität für alle durchschaubar und nutzbar zu gestalten.“ Dabei geht es vor allem um Technologiekompetenz, sowie die Kompetenz des Einzelnen, welche die Menschen dazu befähigt, selbständig über den Einsatz von Technologien zu entscheiden. Zahlreiche Werkzeuge die ursprünglich dazu bestimmt waren uns das Leben zu erleichtern, schlagen ins genaue Gegenteil um. Daher befaßt sich das Rahmenprogramm der diesjährigen Ars Electronica mit Aufgabenstellungen wie der einfacheren Bedienbarkeit von Software.

Nach Angaben des Pressesprechers Wolfgang Bednarzek wurde US-Grafikdesigner John Maeda zum diesjährigen Kurator gewählt. Vorträge, Diskussionen und Künstlergespräche stehen so unterschiedlichen Darbietungen von Künstlern und Software-Designern gegenüber.

Seit 1979 beschäftigt sich die Ars Electronica, als ältestes Festival der elektronischen Medien, aus wissenschaftlicher und künstlerischer Sichtweise mit Themen und Entwicklungen am Schnittpunkt von Kunst, Medien, Technologie und Gesellschaft. Im Rahmen des Festivals findet auch der internationale Wettbewerb „ Prix Ars Electronica “ statt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
58936