106920

Sony will Gracenote übernehmen

23.04.2008 | 12:33 Uhr |

Sony will den Musik-Dienstleister Gracenote kaufen. Das Unternehmen hat sich auf Services rund um digitale Musik spezialisiert und wird von vielen Anwendern für die automatische Erkennung gerippter Musik-Titel genutzt.

Gracenote , früher unter dem Namen CDDB bekannt, wird in Kürze zum Sony-Konzern gehören. 260 Millionen Dollar ist dem Unternehmen der Musik-Dienstleister wert. Sofern nichts dazwischen kommt, soll die Übernahme aus Sicht der beiden Firmen Ende Mai abgeschlossen werden. Gracenote soll laut Sony als vollkommen eigenständige Tochter weiter bestehen und sich auf die Entwicklung neuer Technologien konzentrieren. Das derzeitige Management von Gracenote wird auch nach der Übernahme an Bord bleiben.

Sony verspricht sich von der Übernahme vor allem Verbesserungen in den Bereichen Digital Content, Services und bei neuen Endgeräten. Gracenote unterhält eine umfangreiche Musik-Datenbank, die eine Vielfalt an Informationen und Funktionen bietet. Dazu gehören beispielsweise das automatische Identifizieren von Songs, das Auffinden ähnlicher Titel sowie Liedtexte. Viele Unternehmen verwenden in ihren Musik-Angeboten oder Mulitmedia-Hardware Gracenote-Technologie, darunter unter anderem iTunes, Yahoo Music Jukebox, Sony Ericsson, Musiwave und auch Sony.

0 Kommentare zu diesem Artikel
106920