691784

Zufall gegen Langeweile im Web

Vor dem Langeweile im Netz haben die Betreiber der Nachricht

Vor dem Langeweile im Netz haben die Betreiber der Nachrichtensuchmaschine Paperazzi gewarnt. Sie berufen sich auf Studien, nach denen das Internet wenige Tage vor dem Aufbruch in das neue Millennium auf über 1,45 Milliarden Webseiten anwachsen wird.

Die Folge: Immer mehr Internetnutzer wüssten nicht, wohin sie eigentlich surfen sollen. Ähnlich den Fernsehkonsumenten würden sie per Mausklick durch das Überangebot im Netz zappen und ihren PC früher oder später gelangweilt ausschalten. Als Gegenmittel gegen das "Boredom-Syndrom"(boredom = Langeweile) empfehlen die Paperazzi-Betreiber ihre neue Website "Alles Zufall": Hier führt ein intelligenter Zufallsgenerator die Surfer an ein Überraschungsziel im Web, ohne dass sie selbst eine Entscheidung treffen müssen. Per Zufall geht es zu Live-Radiostationen, privaten Homepages, Online-Zeitungen, Comics oder Webcams. Auch Zufalls-Shopping ist möglich.

Jeder Besucher kann den Zufallsgenerator - ähnlich wie eine Suchmaschine - um eigene Websites ergänzen. Ein Neueintrag wird mit einem kleinen Kommentar versehen werden, der erscheint, ehe ein anderer "Zufalls-Surfer" auf die Site geführt wird [[sp]].

0 Kommentare zu diesem Artikel
691784