2222949

Zuckerberg und Chan spenden 3 Milliarden US-Dollar, um alle Krankheiten zu besiegen

22.09.2016 | 09:55 Uhr |

Das Ziel ist ehrgeizig: Zuckerberg und seine Frau wollen mit einer großen Spende dabei helfen, alle Krankheiten zu besiegen.

Der Facebook-Gründer Mark Zuckerberg und seine Ehefrau (und Kinderärztin) Priscilla Chan haben bei einer Pressekonferenz in San Francisco angekündigt, über die nächsten 10 Jahre über ihre Ende 2015 gegründete Chan-Zuckerberg-Stiftung insgesamt 3 Milliarden US-Dollar (etwa 2,7 Milliarden Euro) für eine neue Medizin-Forschung spenden zu wollen. Das Ziel der Forschung soll sein, bis zum Ende dieses Jahrhunderts alle Krankheiten zu besiegen, die die Menschheit plagen. Laut Zuckerberg werde dann die durchschnittliche Lebenserwartung der Menschen im Jahre 2.100 bei 100 Jahren liegen.

In seiner Rede verwies Zuckerberg darauf, dass aktuell etwa 50 Mal mehr Geldmittel für die Behandlung von Krankheiten aufgewendet werden als für die Bekämpfung der Krankheiten, was letztendlich auch dafür sorgen würde, dass keine Menschen mehr an den Krankheiten leiden.

Für etwa 600 Millionen US-Dollar soll ein neues Forschungszentrum für die Bekämpfung von Krankheiten eingerichtet werden, welches den Namen Biohub tragen wird. In diesem Forschungszentrum sollen dann Mediziner, Computer-Wissenschaftler, Biologen, Chemiker, Ingenieure und andere Experten gemeinsam daran forschen, die Krankheiten zu besiegen. Die Finanzierung über die 3-Milliarden-Spende soll unter anderem auch die Entwicklung neuartiger Hilfsmittel und Technologien ermöglichen.

Mit kurzfristigen Ergebnissen rechnen selbst Zuckerberg und Chan nicht. Es werde viele Jahre dauern, bis dank der neuen Forschung die ersten Medikamente vorlägen, mit denen dann bislang nicht behandelbare Krankheiten geheilt werden könnten. Biohub werde als eines der ersten Projekte zunächst eine "Karte" erstellen, in der die Aufgaben aller Zellen im menschlichen Körper beschrieben werden. Im Rahmen eines zweiten Projekts werde an der Entwicklung neuer Tests und Impfungen im Kampf gegen HIV, Ebola und anderer Erkrankungen gearbeitet.

Bill Gates trat bei der Veranstaltung ebenfalls auf und begrüßte die Initiative von Zuckerberg und Chan. Auch Bill Gates und seine Frau Melinda setzen die Geldmittel ihrer Stiftung unter anderem dafür ein, Krankheiten zu besiegen. "Die Investition in Grundlagen-Forschung ist die Wurzel der wichtigsten Innovationen und Errungenschaften der Welt", so Gates auf seiner Facebook-Seite.

Zuckerberg bedankte sich auf seiner Facebook-Seite für die Unterstützung von Bill Gates. "Bill, danke Dir dafür, dass Du ein Vorbild und Mentor bist - sowohl im Bereich der Technologie als auch der Philanthropie - und dafür, dass Du uns weiterhin so viel lehrst", schreibt Zuckerberg.

Mark Zuckerberg und seine Ehefrau Priscilla hatten im Dezember 2015 nach der Geburt ihres ersten Kindes, der Tochter Max, angekündigt, 99 Prozent ihrer Facebook-Aktien spenden zu wollen. In einem "Brief an unsere Tochter" schrieb das Ehepaar damals: "Wie alle Eltern wollen wir, dass Du in einer besseren Welt aufwächst als die, in der wir heute leben. (...) Wir wollen unseren Teil dazu beitragen, nicht nur weil wir dich lieben, sondern weil wir auch eine moralische Verpflichtung gegenüber allen Kindern der nächsten Generation haben." Wichtig dafür seien auch langfristige Investitionen über die nächsten 25, 50 und 100 Jahre. Viele Probleme könnten nur mit einem langfristigen Plan und nicht mit kurzfristigem Denken gelöst werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2222949