1914171

Zotac enthüllt drei neue Mini-PCs

12.03.2014 | 05:03 Uhr |

Zotac hat auf der CeBIT neue ZBOX-Modelle vorgestellt, die sich bedingt auch für PC-Spiele eignen.

Hersteller Zotac nutzt die CeBIT, um neue Modelle seiner ZBOX zu präsentieren. Dabei handelt es sich um zwei Geräte aus der E-Serie, die DirectX 11.1 unterstützen und somit auch bedingt für PC-Spieler geeignet sind. Hierfür werkelt eine Intel Iris Pro 5200 Grafikeinheit in den EI720 und EI730 getauften Mini-Rechnern.

Auch beim Design hat Zotac Hand angelegt, die neuen Modelle sind in Schwarz gehalten, an der Oberseite befindet sich ein orangefarbener Ring. Je nach Ausführung kommt ein Intel Core i7 oder Core i5 zum Einsatz. Beide Chips unterstützen TurboBoost und verfügen über vier Kerne.

Die beiden ZBOX-Modelle aus der E-Serie werden als Barebones angeboten, die Plus-Ausführung schließt zusätzlich Arbeitsspeicher und Festplatte ein.

Erstmals vorgestellt wurde darüber hinaus die ZBOX nano AQ02. Der kleine Rechner wird von einer AMD A8-5545M APU angetrieben, dieser steht ein Radeon HD 8510G Grafikchip zur Seite. Zotac will mit diesem Winzling eine bestmögliche Performance bei niedrigem Stromverbrauch bieten.

Smart-TVs als Multimedia-PCs im Wohnzimmer

Preise für die drei neuen ZBOX-Modelle nannte Zotac leider noch nicht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1914171